Neue Melià Hotels in China

Die spanischen Melià Hotels bringen die Luxusmarke Grand Melià nach Chengdu und Zhengzhou.





Bereits vor fünf Jahren wurde das erste Melià Hotel in China in Betrieb genommen. Damals in Xiàn. Und nun weitet das Unternehmen sein Portfolio um zwei weitere Häuser aus.

Melià Hotels in Chengdu und Zhengzhou



Schon ab Herbst 2020 wird das luxuriöse Gran Meliá Chengdu für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Neben Freizeittouristen sollen ebenfalls Businessreisende angesprochen werden. Das Hotel liegt direkt neben dem Global Centre, dem Finanzbezirk, dem Kongress- und Ausstellungszentrum und dem Südbahnhof. Damit ist die Lage optimal für Tagungs- und Konferenzteilnehmer. Es verfügt über 265 Zimmer und Suiten mit einer Größe von 50 bis 270 Quadratmeter und liegt direkt am Jincheng-See, was das Haus ebenso attraktiv für Freizeittouristen macht. Im Hotel stehen mehr als 3.500 Quadratmeter Bankett- und Konferenzfläche zur Verfügung, darunter ein großer Ballsaal, ein Multifunktionssaal, drei VIP-Säle und zwölf Konferenzräume.



Das zweite Melià Hotel liegt im Einzugsgebiet der Hochgeschwindigkeitsbahn von Zhengzhou. Es bietet insgesamt 387 Gästezimmer und Suiten mit einer Größe von 38 bis 210 Quadratmeter. Gestaltet sind die Innenräume mit künstlerischen Dekors, die spanisches Flair ausstrahlen. Die Panoramafenster legen den Blick auf den Fluss und die Stadt frei.



Lesen Sie den gesamten Artikel zur Eröffnung der Melià Hotels in China auf tophotel.de.